© RvR 2020
Heizen mit Faktor Zukunft - wer heizt, trägt Verantwortung!

Sorglos-Paket

Wir unterstützen wir Sie im Rahmen der kantonalen

Förderstrategie.

Letzte Frist für Heizungssanierungen

Wer seine Ölheizung ersetzen will, muss ab dem nächsten Jahr mit mehr Aufwand und Kosten rechnen. Per 01. Januar 2021 tritt das neue Energiegesetz im Kanton Nidwalden in Kraft. Ab diesem Zeitpunkt ist der Ersatz einer Ölheizung nicht mehr ohne weiteres (Mehrkosten) möglich. Wer seine alte Heizungsanlage erneuern möchte, sollte vorher eine Energieberatung und allenfalls einen Gebäudeenergienachweis GEAK bzw. GEAK-Plus ausführen lassen. Entspricht die Gebäudeenergieeffizienz nicht dem geforderten Werten, kommen elf mögliche Standardlösungen zur Ausführung. Ersetzen Wohneigentümer ihre Heizungsanlage, muss neu ein Teil der benötigten Wärme aus erneuerbaren Energien (z.B. eine thermische Solaranlage, Hybridanlagen, Wärmepumpen etc.) stammen. Ziel des Energiegesetzes ist eine deutliche Reduzierung der CO2-Emissionen durch den Umstieg von fossilen Energieträgern auf erneuerbare Energien.

Sorglos-Paket von der Beratung bis zur Baueingabe

Einen Ersatz der Heizungsanlage sollte vorsorglich geplant und dann umgesetzt werden. Welche Heizsysteme gibt es auf dem Markt und was für ein System passt überhaupt in mein Wohnhaus? Kosten und Nutzen müssen abgewägt und abgeklärt werden. Rufen Sie uns an, wenn Sie eine Heizungssanierung planen. Wir beraten Sie gerne und unverbindlich von der Offerte bis hin zur Baueingabe und Ausführung.
© RvR 2020
Heizen mit  Faktor Zukunft -  wer heizt,  trägt Verantwortung

Sorglos-Paket

Wir unterstützen wir Sie im

Rahmen der kantonalen

Förderstrategie.

Letzte Frist für Heizungssanierungen

Wer seine Ölheizung ersetzen will, muss ab dem nächsten Jahr mit mehr Aufwand und Kosten rechnen. Per 01. Januar 2021 tritt das neue Energiegesetz im Kanton Nidwalden in Kraft. Ab diesem Zeitpunkt ist der Ersatz einer Ölheizung nicht mehr ohne weiteres (Mehrkosten) möglich. Wer seine alte Heizungsanlage erneuern möchte, sollte vorher eine Energieberatung und allenfalls einen Gebäudeenergienachweis GEAK bzw. GEAK-Plus ausführen lassen. Entspricht die Gebäudeenergieeffizienz nicht dem geforderten Werten, kommen elf mögliche Standardlösungen zur Ausführung. Ersetzen Wohneigentümer ihre Heizungsanlage, muss neu ein Teil der benötigten Wärme aus erneuerbaren Energien (z.B. eine thermische Solaranlage, Hybridanlagen, Wärmepumpen etc.) stammen. Ziel des Energiegesetzes ist eine deutliche Reduzierung der CO2-Emissionen durch den Umstieg von fossilen Energieträgern auf erneuerbare Energien.

Sorglos-Paket von der Beratung bis zur

Baueingabe

Einen Ersatz der Heizungsanlage sollte vorsorglich geplant und dann umgesetzt werden. Welche Heizsysteme gibt es auf dem Markt und was für ein System passt überhaupt in mein Wohnhaus? Kosten und Nutzen müssen abgewägt und abgeklärt werden. Rufen Sie uns an, wenn Sie eine Heizungssanierung planen. Wir beraten Sie gerne und unverbindlich von der Offerte bis hin zur Baueingabe und Ausführung.